Jugendbegleiter als Lernbegleiter erweitern das Lernangebot an der Wirtschaftsschule

Lernbegleiter bieten zusätzliche Bildungs- und Betreuungsangebote in beiden Stufen der Wirtschaftsschule an. Sie arbeiten im Rahmen des Jugendbegleiterprogramms der Jugendstiftung Baden-Württemberg und erweitern das schulische Bildungsangebot.

Im ersten Schuljahr bieten sie ergänzend zu den schuleigenen Angeboten weitere Wahlfächer an, insbesondere Fremdsprachen, so dass die Schüler/-innen je nach ihren Interessen und Begabungen aus einem größeren Angebot wählen können. Wer seinen Weg in Richtung einer weiterführenden Schule plant, kann sich durch den Spanischkurs besser qualifizieren, ein anderer sucht einen neuen Zugang zur englischen Sprache, indem er im Englischkurs „Cultural Awareness“ seine Kenntnisse vertieft. Wir sind auf der Suche dieses Angebot auszuweiten, um zum Beispiel Kurse wie Schulsanitäter, Musik oder auch Sport anbieten zu können. Ziel dabei ist es, dass die Jugendlichen über den Fachunterricht hinaus, neue Bereiche kennenlernen und weitere Kompetenzen entwickeln. 

Im Rahmen des betreuten Lernens, an dem jede/r Schüler/-in einmal wöchentlich 60 Minuten im ersten Schuljahr teilnimmt, unterstützen sie bei der Erledigung anstehender Hausaufgaben und der Vorbereitung von Klassenarbeiten. Sie fördern die Bildung von Lerngruppen, die gemeinsam Lernstoff erarbeiten, sorgen für eine ruhige Lernatmosphäre und helfen dabei Lernwege zu finden. Diese Lernstunde ist ein Schritt bei der Entwicklung eines selbstständigen Lernverhaltens und damit auch der Selbstverantwortung für den eigenen Lernprozess. Die Kurse umfassen jeweils 12 bis 14 Schüler/-innen.

Schülergruppen in ihrer Lernstunde

Zusätzlicher Deutschunterricht für Jugendliche, deren Sprachkenntnisse noch lückenhaft sind, wird ebenfalls im Rahmen des Jugendbegleiterprogrammes angeboten, damit diese Schüler/-innen den Unterricht erfolgreich besuchen und die Prüfung bestehen können.

Im zweiten Schuljahr werden den Schüler/-innen Prüfungskurse in den Kernfächern Englisch, Mathematik und BWL angeboten. Diese Kurse können die Jugendlichen motivieren, rechtzeitig mit den Prüfungsvorbereitungen zu beginnen.

Die Organisation des Einsatzes der Jugendbegleiter erfordert von uns einen hohen zeitlichen Einsatz: Mitarbeiter müssen gewonnen werden, Studien- und Unterrichtszeiten aufeinander abgestimmt werden, Abrechnungen erstellt werden. Diese Aufgaben hat Frau Bürer übernommen, die auch als Ansprechpartnerin zur Verfügung steht. 

Allein durch die finanzielle Unterstützung der Jugendstiftung Baden-Württemberg können wir das Konzept der Lernbegleiter umsetzen, die für unser Projekt  jährlich etwa 5000 € zur Verfügung stellt. 

Perspektivisch entwickeln wir mit diesem Modell auch Bausteine für einen Ganztagesbetrieb und Module, um das selbstständige und selbstverantwortliche Lernen der Jugendlichen zu stärken, damit sie ihre Fähigkeiten entfalten und mehr Kompetenzen entwickeln können. 

Lernbegleiter an der Wirtschaftsschule unterstützen beim Lernen und fördern durch zusätzliche Angebote. In der Regel sind es Lehramtsstudenten/-innen, die über ihre Praktika hinaus, kontinuierlich Erfahrungen mit Schülern/-innen machen und sich in der Lehrer-Schüler-Beziehung, dem Fundament des Unterrichts, üben. Mit ihrer regelmäßigen Anwesenheit zeigen unsere Schüler/-innen, dass die Bildungs- und Fördermaßnahmen durch unsere Lernbegleiter eine hohe Akzeptanz genießen.

Weitere Infos unter den Links:
www.jugendbegleiter.de und www.jugendnetz.de

Kontakt:

Frau Silvia Bürer
Mail: s.buerer@ths-rt.de